I Abendvorträge

  II Sophiesminder Nachmittage

  III Musische Nachmittage im Kloster

  IV Schleswigsche Gespräche
      Deutsch Dänische Begegnungen

     Vorankündigungen

     Sonderveranstaltungen
 

Web Design
01banner
III Musische Nachmittage im Kloster

Die Veranstaltungen finden im Kloster zum Heiligen Geist, Klostergang 9, statt. Sie beginnen um 17.00 Uhr.

 

Dienstag 15.01.2019

Die Sonne – unser Stern

Was wissen wir, was wissen wir nicht?

Prof. Dr. Jürgen Schmitt, Hamburg

Die Sonne ist „unser“ Stern, ohne die Sonne könnte Leben auf der Erde nicht existieren. Die Astrophysik hat ein grundsätzliches Verständnis unserer Sonne und insbesondere ihrer Energieerzeugung erreicht. Des Weiteren bestehen vielfältige Wechselwirkungen zwischen Sonne und Erde, die Erde befindet sich in einer die Sonne umgebenden Heliosphäre, die von magnetischen Prozessen gesteuert wird. Allerdings gibt der Magnetismus der Sonne den Astrophysikern immer noch sehr große Rätsel auf.
Im Vortrag wird ein Überblick über die aktuelle Erforschung der Sonne und ihrer Bedeutung für die Erde gegeben.

 

 

Dienstag 12.02.2019

Hans Olde der Ältere – Einblicke in das Werk

Dr. Thomas Gädeke, Flensburg

Hans Olde (1855-1917) gehört zu den großen Malern des Landes. Er wirkte auf dem väterlichen Gut Seekamp bei Kiel und als Direktor der Kunstakademien in Kassel und Weimar. Er pflegte eine realistische Figuren- und Landschaftsmalerei, die sich mit den Strömungen der Zeit bis zum Impressionismus auseinandersetzte.
Der Vortrag bietet Vorblicke auf die große Olde-Ausstellung auf Schloss Gottorf im Sommer 2019.

 

 

Dienstag 12.03.2019

Kaufmannshöfe in Flensburg

Eiko Wenzel, Flensburg

Als im Mittelalter beiderseits des Hauptstraßenzuges Holm-Große Straße-Norderstraße in den neu gegründeten Kirchspielen von St. Marien und
St. Nikolai Kaufleute siedelten, mussten sie sich mit dem schmalen Uferstreifen zwischen den Höhen und dem Fördeufer begnügen. Ein einziger Straßenzug, heute Holm-Große Straße-Norderstraße, erschloss diesen Uferstreifen. Entlang dieses Straßenzuges entwickelten sich seit dem Mittelalter die für die Flensburger Altstadt charakteristischen Kaufmannshöfe mit einer den topographischen Bedingungen angepassten Bauform.
Eiko Wenzel geht auf die besonderen Eigenheiten dieser Kaufmannshöfe ein und stellt sie anhand von aktuellen Abbildungen vor. Ein Teil seines Vortrags widmet sich den Veränderungen im Laufe der Jahrhunderte, insbesondere den Verlusten im 20. Jahrhundert und den Bemühungen um die Erhaltung dieser prägenden Denkmälergruppe. Vorgestellt wird auch der Kaufmannshof Große Straße 73, dessen Sanierung im Rahmen des Projekts „Deutsch-Dänische Kulturachse“ im Sommer 2019 abgeschlossen wird.

 

 

[Home] [Veranstaltungen] [Hinweise] [Kontakt] [Impressum]