I Abendvorträge

  II Sophiesminder Nachmittage

  III Musische Nachmittage im Kloster

  IV Schleswigsche Gespräche
      Deutsch Dänische Begegnungen

     Vorankündigungen

     Sonderveranstaltungen
 

Web Design
01banner
I Abendvortraege

Die Abendvorträge finden im Vortragssaal der Stadtbibliothek Flensburg, Süderhofenden 40, statt. Sie beginnen um 19.00 Uhr.

Donnerstag 24.01.2019

In Zusammenarbeit mit der Universitätsgesellschaft Kiel

Gesellschaft, Kirche und Staat im Russland der jüngsten Zeit.

Prof. Dr. Ludwig Steindorff, Uni Kiel

Das Streben der russischen Orthodoxen Kirche nach äußerer Pracht und Staatsnähe mögen uns irritieren, und das von ihr vertretene Wertesystem erscheint uns in seiner Rigidität fremd. Wir staunen über die Wirkungskraft traditioneller Frömmigkeit. Nach einem kurzen Überblick über die Phasen der sowjetischen Politik gegenüber den Religionsgemeinschaften werden wir die Entwicklung des Verhältnisses zwischen Staat und Orthodoxer Kirche und die Stellung der Orthodoxen Kirche in der Gegenwartsgesellschaft betrachten.
Am Rande wird auch auf die anderen Religionsgemeinschaften eigegangen

 

 

Donnerstag 07.02.2019

In Zusammenarbeit mit der Universitätsgesellschaft Kiel

Schreckgespenst Infektionen – Mythen, Wahn und Wirklichkeit

Prof. Dr. Karina Reiß, UKSH Kiel

Infektionen sind immer wieder aktuell. Zur Zeit ist es die Vogelgrippe, davor Ebola, EHEC, Schweinegrippe oder BSE. Infektionen beschäftigen die Menschen und bereiten Sorgen. Theoretische Gefahren bannen zu wollen ist sündhaft teuer. Gänzlich grotesk sind Vorkehrungen und Maßnahmen, die eine Elimination von nicht existenten Gefahren zum Ziel haben. Noch viel schlimmer ist aber, dass tatsächliche Gefahren für unsere Gesundheit sträflich vernachlässigt werden; dies wiederum hat Auswirkungen, die schlechtweg skandalös sind.
Wissenshaft, Politik und Gesellschaft stehen jetzt in der Pflicht, endlich einen vernunftbasierten Weg für die Zukunft einzuschlagen.

 

Donnerstag 28.02.2019

Wendepunkte der Flensburger Geschichte:

Was prägt den historischen Wandel in einer Grenzstadt und ihrem Umfeld?

Prof. Dr. Detlev Kraack, Plön

Im Juni 2018 beschäftigten sich die Teilnehmer des 2.Tages der Schleswig-Holsteinischen Geschichte mit historischen Wendepunkten in der Geschichte des Landes zwischen den Meeren. Wie kaum anders zu erwarten war, stellte sich heraus, dass sich der historische Wandel in der regionalen Sphäre vielfach ganz anders vollzog als die nationale, die europäische und die allgemeine historische Entwicklung. Ob dies auch und vielleicht sogar in ganz besonderem Maße für die Geschichte einer überregional ausstrahlenden Stadt wie Flensburg gilt und welche vielleicht ganz eigenen historischen Wendepunkte die Entwicklung der Fördestadt bestimmten, wird im vorliegenden Zusammenhang näher untersucht. Dabei wird jenseits der politischen Geschichte auch darauf zu achten sein, was eigentlich die Entwicklung von Wirtschaft und Gesellschaft beeinflusste, was die Mentalität und die Identität der Zeitgenossen im Spannungsfeld von Skandinavien und Mitteleuropa prägte.
Spannende Fragen, die nicht zuletzt dazu geeignet sind, den Begriff des historischen Wendepunktes auf den Prüfstand zu stellen und die Geschichte der Förde- und Grenzstadt Flensburg mit schärferen Konturen zu versehen.

 

Donnerstag 14.03.2019

In Zusammenarbeit mit der Universitätsgesellschaft Kiel

Eisenbahnen in Schleswig-Holstein

Prof. Dr. Martin Krieger, Uni Kiel

Vor 175 Jahren wurde mit der Strecke Altona-Kiel die erste Eisenbahnverbindung in Schleswig-Holstein eröffnet. Im Laufe der Zeit wurde das Reisen im Land nicht nur beträchtlich schneller, sondern auch billiger und damit demokratischer. Später kam eine große Zahl an Staats- und Nebenstrecken dazu, von denen viele heute wieder verschwunden sind, um etwa als Fahrradweg ihr Leben zu fristen.
In diesem Vortrag unternehmen wir anhand von Bildern eine Reise durch fast zwei Jahrhunderte schleswig-holsteinischer Eisenbahngeschichte und fragen danach, welche Bedeutung die Bahn für uns heute noch hat.

 

[Home] [Veranstaltungen] [Hinweise] [Kontakt] [Impressum]